Konrad Arens

Johann Konrad Arens wurde am, 19.07.1885 in Dortmund geboren. Er wollte ursprünglich katholische Theologie studieren, wurde jedoch preussischer Staatsbeamter im Rheinland. 1914-1918 wurde er Frontsoldat im ersten Weltkrieg. 1926 heiratete er Anna Arens geb. Bleckmann, anschließend wurde er als Oberinspektor an das Gesundheitsamt Norden/Ostfriesland versetzt. In Norden war er Mitglied der Norder SA und der NSDAP und wohnte in der Schlachhausstraße.

1939 wurde er als Amtskommissar des Gemeindebezirkes Wojty Zamoscie Kreis Plönen über Zichenau eingesetzt, er war hier vor allen Dingen mit der Lebensmittelversorgung beauftragt.

Am 20.12.1944 wurde er zum Volkssturm eingezogen und nahm an den Kämpfen um Königsberg teil. Letzter Brief abgestempelt am 05.01.1945 in Ostpreussen. Am 26.01.1945 von der russischen Armee gefangengenommen und dort im Lager verhungert. Heute Deutscher Soldatenfriedhof bei Warschau.