Herzlich Willkommen auf den Seiten der Geschichts-Werkstatt Curriculum Vitae e.V. !

„Erst das Miteinander bringt den Reichtum des Menschseins zum Tragen.“ (Notker Wolf, Abtprimas der Franziskaner)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Vereinsmitglieder, Mitarbeitende, Kooperationspartner und Freunde von Curriculum Vitae e.V.,

bei der Geschichts-Werkstatt Curriculum Vitae e.V. ereignet sich im Moment Einiges im Hinblick zukünftiger Projekte. Die Fertigstellung des Buchprojektes zu Friederike Wieking steht kurz vor dem Abschluss und viele interessante Dinge sind entstanden. Diese Prozesse erfordern von allen Mitarbeitenden viel Energie und Durch­hal­te­ver­mögen. Der Einsatzwillen und die Ideen sind überall spürbar. Sie sind eine große Hilfe bei den Aufgaben, die wir uns gestellt haben.
Der Beginn jeder Veränderung ist von der Offenheit der Mitarbeitenden und deren konstruktiver Haltung abhängig – nur so können Ziele erreicht werden. Hierfür gilt allen mein herzlicher Dank. 

Anhand einiger Beispiele möchte ich aufzeigen, was für uns aktuell wichtig ist:

Besonders danken möchte ich hier Sören Groß, ohne Sören wäre das Projekt nicht machbar gewesen. Er hat jetzt das zweite Staatsexamen sehr erfolgreich bestanden und wir hoffen bis August/September 2019 unserem Partner dem Heimatverein der Grafschaft Bentheim zu Nordhorn unser Buch zu präsentieren.

Die Projektarbeit „Friederike Wieking“ auf vielen Ebenen ist zudem ein Element, das viel Arbeit mit sich bringt. Die Fort­schrei­bung und Neu­ent­wick­lung von Kon­zep­tio­nen im Bereich  Geschichtsforschung, die wir in den letzten Wochen mit  auf den Weg gebracht haben.
Unser Arbeitsprojekt, das zu­neh­mend an geschichtlicher  Be­deu­tung gewinnt, sind ein Zeichen der In­no­vati­ons­kraft, die die Geschichtswerkstatt Curriculum Vitae e. V. ver­kör­pert.
Alles auf­zu­zäh­len, was wir gerade machen, würde den Rahmen sprengen. Dass wir bei unserer Arbeit auch immer wieder Rückschläge hin­neh­men müssen – etwa durch zeit­liche
Ver­zöge­run­gen oder durch Stalking, die nicht un­se­rem Einfluss un­ter­lie­gen und manch­mal für Frust­rati­on sorgen – liegt in der Natur der Sache.                                                                      

Wären die Wege einfach, wären an­de­re sie schon gegangen. Unter­stüt­zen Sie uns und unsere Mit­arbeitenden wei­ter in dem  Ziel, ein erfolgreiches Buch über Friederike Wieking zu schreiben.

Wir benötigen die Hilfe Vieler, um weiterhin Positives be­wir­ken zu können.

Herzliche Grüße aus Pforzheim
Peter Weidner                         Sören Groß                           Christofer Giemsa
1. Vorsitzender                        2. Vorsitzender                    Geschäftsführer